Produktionsmenge und Qualität steigern

Produktionsmenge und Qualität steigern

Semcoglas setzt auf Isolierglas mit thermoplastischen Abstandhaltern

Neuhausen-Hamberg (Deutschland), 24. April 2012. Als Semcoglas den Standort Aschaffenburg im Oktober 2003 zu seiner Unternehmensgruppe hinzufügte, verfügte die Produktion über einen älteren Glaszuschnitt und eine kleine Isolierglaslinie. Seit Anfang dieses Jahres arbeitet Semcoglas zusätzlich mit einer hochmodernen Fertigungslinie zur Isolierglasproduktion von Bystronic glass, die von einem schnellen HEGLA-Einzug mit Glas bedient wird.

Die neue Isolierglaslinie erstreckt sich über 64 Meter und verarbeitet Glasgrößen von 19 x 35 Zentimetern bis zu 2,70 x 5,00 Metern. Dabei ist die Produktion ganz auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Isolierglaskunden ausgerichtet. In 15 der 20 Niederlassungen produziert die Unternehmensgruppe Isolierglas und setzt dabei seit einigen Jahren auf Fertigungslinien von Bystronic glass – größtenteils inklusive tps’applicator zur Verarbeitung von thermoplastischen Abstandhaltern. „Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, in diese zukunftsweisende Technologie zu investieren, da es eine der fortgeschrittensten Warme-Kante-Technologien am Markt ist: Der thermoplastische Randverbund ersetzt gleichzeitig einen konventionellen metallischen Abstandhalter, das Trockenmittel und die Primärabdichtung“, erklärt Michel Schüller, technischer Niederlassungsleiter in Aschaffenburg und Sohn des geschäftsführenden Gesellschafters der Semcoglas-Gruppe Hermann Schüller. „Als Ergebnis werden die Wärmebrücken im Randbereich des Isolierglases, im Vergleich zum konventionellen Abstandhalter, spürbar reduziert und somit das Wohnklima verbessert“, erläutert er weiter.

Premium-Isolierglas der Warm-Edge Generation

Michel Schüller sieht im thermoplastischen Abstandhalter vielerlei Vorteile: Die tps’line, also die Produktionslinie zur Isolierglasfertigung mit thermoplastischem Abstandhalter, bietet eine individuelle Systemlösung für alle Auftragsarten mit einzigartiger Vielseitigkeit. Die Abstandhalter werden im Isolierglasproduktionsprozess direkt und maschinell aus einem Fass auf das Glas appliziert. Die Breite des Abstandhalters kann individuell nach Bedarf verändert werden und das Bevorraten von unterschiedlich breiten Abstandhaltern sowie separate Fertigungsprozesse für das Sägen, Biegen, Steckverbinden, Trockenmittelbefüllen und Butylieren entfallen.

Allein in Aschaffenburg produziert Semcoglas im Jahr mehr als 160.000 Quadratmeter Isolierglas und wird die Produktion kontinuierlich weiter ausbauen. 40 Prozent der Isoliergläser verlassen als Dreifacheinheiten die Hallen, wobei Michel Schüller hier tendenziell eine deutlich steigende Nachfrage verzeichnet, die er mit der neuen Fertigungslinie problemlos bedienen kann. Die Bystronic glass tps’line in Aschaffenburg ist perfekt für die Produktion von 3-fach-Isolierglas ausgelegt: Neben dem tps’applicator gehört dazu eine Drehstation für beschichtetes Glas, eine Tandempresse für das zeitgleiche Zusammenbauen, Gasfüllen und Verpressen von zwei Isolierglaseinheiten und der schnelle Versiegelungsautomat speed’sealer.

„Die Verwendung von thermoplastischen Abstandhaltern ist speziell bei der Produktion von 3-fach-Isolierglaseinheiten von Vorteil, da die beiden Abstandhalter automatisch und absolut versatzlos appliziert werden – selbst bei Modellformaten. Wir erreichen hierdurch einen optisch noch hochwertigeren Gesamteindruck. Diese Qualität wissen auch die Semcoglas-Kunden zu schätzen “, berichtet Michel Schüller. Vervollständigt wird die Isolierglaslinie durch eine Leichtüberkranung und ein Handlinggerät Easy-Lift mit starrer Hubsäule, das selbst die Abnahme großer und schwerer Isolierglaseinheiten leicht macht.

Vorsprung in Technologie, Qualität und Service

Neben dem beschriebenen Technologievorsprung und der herausragenden Qualität der Endprodukte gibt es weitere Gründe, Maschinen und Anlagen von Bystronic glass zu kaufen, wie Michel Schüller ausführt: „Als einen der größten Vorteile sehe ich die Servicequalität: Die Nähe zum Kunden ist gedanklich wie physisch jederzeit gegeben. Als Kunde ist es problemlos und überdurchschnittlich gut möglich, den Bystronic glass Service zu erreichen. Die Mitarbeiter reagieren selbst bei unvorhergesehenen Dingen sehr schnell.“ Des Weiteren beschreiben er und seine Mitarbeiter, wie leicht die Bedienung der Anlage ist: Durch die visuelle Darstellung auf den Monitoren ist die Einstellung und Steuerung fast intuitiv möglich.

Internet:
www.semcoglas.com